Top Social

Westcoast = Bestcoast? - #Australia19

Mittwoch, 1. Juni 2016
Hallo meine Lieben!
Nach gut einem Monat melde ich mich zurück – aus Deutschland. Im letzten Monat ist viel bei mir passiert. Ich hab mehr als 15000 km hinter mich gebracht und davor die Westküste Australiens bereist. Da ich bis jetzt nicht die Muse dazu hatte mich hinzusetzen und diesen Text zu tippen, habe ich es vor mich hergeschoben und schließlich erst heute geschafft, diesen Post zu veröffentlichen.

Am 3.April ging es also los und wir flogen von Adelaide nach Perth. Mit dem Bus fuhren wir eine halbe Stunde in die Stadt und liefen dann mit unserem Backpack 30 Minuten in unser Hostel, mir kam es eher wie 10 Stunden vor. Notiz an alle zukünftigen Backpacker: nehmt einen Koffer. Wir schauten uns dann die Stadt etwas an und bummelten durch Murray und Hay Street. Schauten auf das Swan River und trafen uns am Abend mit Nina auf dem Nachtmarkt. Ich und auch alle anderen hatten ein typischen Nachtmarkt erwartet mit Essenständen, Secondhandklamotten, Schmuck und Krimskrams, wir wollten einfach nur ein bisschen rumlaufen, stattdessen kamen wir auf einen Nachtmarkt auf dem es nur Essen gab und die Leute zur laufenden Musik tanzten. Ja wir wurden sogar am Eingang kontrolliert ob wir 18 sind.

Am nächsten Tag holten wir früh unser Auto ab, fuhren Richtung Süden und besuchten ein altes Gefängnis in Fremantle. In Fremantle machten wir außerdem ein kleinen Rundgang durch die Stadt und aßen etwas zu Mittag. Die Möwen waren richtig frech (liefen uns hinterher und beflogen uns, was echt nicht lustig war) War es echt nicht. Wir fuhren dann noch durch Mandurah und hielten vor Banbury an, um dort die Nacht zu verbringen.
Zeitig aufgestanden fuhren wir direkt nach Bunbury und frühstückten am Strand, hier hatten wir auch das Privileg wilde Delfine zu sehen. Unser Mittag/Nachmittag verbrachten wir in Margaret River. Und am Abend sahen wir den Sonnenuntergang am südwestlichsten Punkt „Cape Leuwin“ an.

Mitten in einem Nationalpark aufgewacht und auf den Straßen nach Pemberton mehr oder weniger töten Kängurus begegnet, erreichten wir um 11 Pemberton. Dort steht ein 53 Meter hoher Baum den man hochklettern kann. Die Bäume dienten früher der Feuerwehr als Ausguck um künftige Buschfeuer frühzeitig zu erkennen. Am Nachmittag chillten wir am Sandy Beach, Peaceful Bay, besuchten Denmark und fuhren dann Richtung Albany.

Von dort aus ging es dann weiter Richtung Norden, den zweiten Teil der Westküste, den wir bereist haben werdet ihr im nächsten Post kennen lernen.

Oft wurde ich gefragt, was ich denn nun schöner fand. Westküste oder Ostküste.
Die Entscheidung ist gar nicht mal so einfach, denn beide Küsten haben Vor- und Nachteile.
Landschaftlich gesehen hat mich die Westküste einfach mehr abgeholt. Vorallem in Esperance und Margret River, Coral Bay und Monkey Mia war es atemberaubend schön.
Da sind Jervis Bay, Fraser Island im Osten nur der Anfang und wirken dagegen eher wie eine schlechte Kopie.
Dafür ist an der Ostküste viel mehr los, Party ohne Ende und man hat eher das Gefühl in der Zivilsation zu leben.

Für mich persönlich war die Westküste trotzdem einfach besser und ich bin der Meinung, wer nur den Osten gesehen hat kennt Australien eben doch nur zur Hälfte.




















Kommentare on "Westcoast = Bestcoast? - #Australia19"
  1. Lovely pictures I like the post :)

    http://fashionconfessions.blogspot.mk/

    AntwortenLöschen
  2. Was für tolle Bilder! Da bekommt man echt fernweh. :)

    Freue mich über Gegenbesuch oder neue Leser.
    Liebe Grüße
    Linda
    http://satine-blog.de/

    AntwortenLöschen
  3. heyho und willkommen zurück;) Ich freue mich schon auf ie nächststen Australien Posts von dir! Wahnsinn wie schnell diesews dreiverteljahr vergangen ist.das kam mir selbst gar nicht so fix vor;D Für mich ist es nächstes jahr auch soweit.Ich möchte auch schon seit jahren ein wtjahr in Australien machen. Nur ich bin mir im MOment noch in vielen Sachen unklar.
    Wäre es ok wenn wir diesbezüglich mal schreiben könnten? also natürlich erst,wenn du wieder ein bisschen zur Ruge gekommen bist.das hat ja noch Zeit.War nur ne Frage,weil ich nicht weiß,an wen ich mich da wenden kann:)
    Liebste Grüße,Elli

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sylvie, ich schaue ja nur gelegentlich auf deinen Blog. So war ich überrascht von der neuen Gestaltung: noch ansprechender, strukturierter und kreativer! Inhaltlich gefällt mir derzeit die Kategorie Bildung am besten. Genau so ist es! Mit einem Teil des Gelernten kann man im günstigen Fall mal Geld verdienen, der Rest ist eben Bildung. LG MF

    AntwortenLöschen

Ob Lob oder Kritik, ich freue mich immer über einen Kommentar von dir :)

Auto Post Signature

Auto Post  Signature