Top Social

Von Brisbane nach Cairns - die australische Ostküste - #Australia15

Samstag, 23. Januar 2016
Hallo meine Lieben!

FRASER ISLAND

Am 7.1.2015 startete unsere Tour von Brisbane nach Cairns. Wir fuhren einige Stunden, bis wir den ersten Stopp in Noosa einlegten. Wir liefen ein bisschen durch den Nationalpark und schauten uns den Strand an. Noosa erinnerte ein bisschen an Byron Bay, viele Menschen, Geschäfte und Trubel. Der Strand war überfüllt. Danach fuhren wir weiter nach Rainbow Beach, von wo aus unsere Fraser Tour begann. Am frühen Morgen des 8. Januars machten sich 8 Geländewagen auf den Weg. Die Reise konnte beginnen. Mit der Fähre fuhren wie circa 5 Minuten, von der größten Insel der Welt auf die größte Sandinsel der Welt. 3 Tage und 2 Nächte verbrachten wir auf der Insel.

 



Nach 10 Minuten Fahrt stoppten wir das erste Mal. Auto 3 hatte eine Panne, na klasse. Also warteten wir eine gefühlte Ewigkeit bis das Auto wieder lief. Keine 5 Minuten später hielten wir wieder an. Diesmal ist es Auto 2 was nicht mehr weiter fahren will. Bei allen Anderen machte sich langsam schlechte Laune breit. Es wurde beschlossen ein zeitiges Mittagessen einzulegen. Es gab Wraps. Danach fuhren wir an den Lake Wabby. Wir parkten am Strand und liefen eine halbe Stunde durch Sanddünen bis wir ankamen. Ein See inmitten von Sanddünen auf der einen und Regenwald auf der anderen Seite. Fraser Island ist übrigens auch der einzige Ort auf der Welt auf dem Regenwald auf Sand wächst. Im See selber gab es kleine Fische und zwar die, welche man auch aus Spa Bereichen kennt. ( Die an den Füßen knabbern). Als wir zum Campingplatz fuhren, waren wir ein bisschen geschockt, da es keinerlei Isomatten in den Zelten gab.


Am zweiten Tag fuhren wir zu den Champagne Pools und zu einem Fluss, in dem das Wasser so klar war, dass man problemlos daraus trinken konnte. Am letzten Tag machten wir noch eine huckelige Safari durch die Sandstraßen Frasers. Es geht zum Lake McKenzie. Ein See der nur aus Regentropfen besteht. Das Wasser ist glasklar und türkisblau, der Strand so weiß wie die Wolken am Himmel.

Am 11. Januar ging es dann von Rainbow Beach aus weiter. Zuerst nach Bundaberg, wo wir uns die Rumherstellung anschauten. Danach hatten wir ein paar Probleme mit unserer Pferdekutsche, die nicht mehr weiter fahren wollte. Das Tief Verzweiflung wehte über uns hinweg und richtete im Landkreis Zafira, Ortsteil Sophie gravierende Schäden an. Mittlerweile sind die Bewohner wieder auf den Beinen. Wir übernachteten im YHA Rockhampton.





AIRLIE BEACH

Am 12. Januar checkten wir im Beaches in Airlie Beach ein. Auf uns wartete eine zweitägige Segelboottour rund um die Whitsunday Islands. Unser Boot hieß Habibi, führte uns vom Whiteheaven Beach über verschiedene Schnorchelspots bis wieder zurück nach Airlie. Unter Anderem waren wir am von National Geographic ausgezeichneten besten Schnorchelspot der Ostküste Australiens. Mit einem kleinen Motorboot fuhren wir zum Whiteheaven Beach. Alle unsere Kameras sicher und wasserfest verstaut. Fängt es doch nicht a la Nicholas Sparks völlig an zu Regnen, aber nicht nur ein paar Tropfen sondern richtig sehr. Ich bin vor Angst fast gestorben und hab mich panisch über meine Tüte mit der Kamera gestürzt, um sie so trocken wie möglich zu halten. Nach 3 Minuten kam dann auch die Sonne wieder raus. Alle Kameras gehen übrigens noch. Allerdings musste ich an Boot feststellen, dass meine Speicherkarte ein paar Probleme bekommen hat und so alle Bilder vom Strand und Boot weg sind.
















MAGNETIC ISLAND

Mit der Fähre ging es dann von Townsville aus nach Magnetic Island. Die Insel verdankt Kapitän Cook ihren Namen, da 1770 sein Kompass die richtige Richtung nicht mehr anzeigte und man so von einem magnetischen Feld ausging. Im Base Magnetic Island übernachteten wir für 2 Nächte. Am 17. Januar mieteten wir uns ein Auto und erkundeten die Insel. Viel zu sehen gab es allerdings nicht.


Kommentare on "Von Brisbane nach Cairns - die australische Ostküste - #Australia15"
  1. Wow, wie perfekt das alles aussieht. Würde jetzt gerne Sommer haben. :-/

    Freue mich über Gegenbesuch oder neue Leser.
    Liebe Grüße,
    Linda
    http://iwanttobewithyoooou.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Du bist definitiv im Paradies! Die Bilder sind so wunderschön. Darf ich fragen was genau du in Australien machst? Reist du einfach nur herum oder gehst du auch arbeiten. Das ganze hört sich nämlich ziemlich teuer an.. :D
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  3. die Bilder sind so so traumhaft, da bekomme ich so fernweh. Eine schöne zeit wünsche ich dir;)
    Liebste grüße,Elli

    AntwortenLöschen
  4. Geht's noch weiter in den Norden?

    AntwortenLöschen
  5. Hey,hab grade deinen Blog entdeckt, gefällt mir sehr :)
    Vielleicht intressiert dich ja auch mein Blog http://eminevogue.blogspot.de/
    Schau doch einfach mal vorbei, hoffe es gefällt dir. ich freue mich über jeden Follower ♥

    http://eminevogue.blogspot.de/

    Viele liebe Grüße aus Köln
    Emine ♥

    AntwortenLöschen

Ob Lob oder Kritik, ich freue mich immer über einen Kommentar von dir :)

Auto Post Signature

Auto Post  Signature